Zum Tod von Stuart Hall (1932-2014)

by

Stuart Hall (1932-2014), Quelle: Wikimedia Commons

Gestern starb Stuart Hall, Medienwissenschaftler, postkolonialer Kulturkritiker, Historiker und Anti-Rassismus-Aktivist im Alter von 82 Jahren. Der Guardian veröffentlichte einen ausführlichen Nachruf plus einer Reihe von älteren Beiträgen und Interviews.

Neben einer Liste seiner Werke finden sich auf der englischen Wikipedia Links zu Interviews und Videomitschnitten seiner Vorlesungen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

2 Antworten to “Zum Tod von Stuart Hall (1932-2014)”

  1. Bernd Hüttner Says:

    Benjamin Opratko und Janek Niggemann haben einen Nachruf geschrieben und darin versucht zu begründen, warum linke Politik auch nach seinem Tod nicht auf Halls Denken und Haltung verzichten sollte.
    „Ein Abschied in die Zukunft“:
    http://marx21.de/content/view/2066/32/

  2. Bernd Says:

    Der Verlag Lawrence & Wishart hat auch eine Seite zum Tod von Hall zusammengestellt.
    http://www.lwbooks.co.uk/stuarthall.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: