Die Thilo-S. Statistiken und ihr Gehalt

by
Sarazene, Quelle: Wikimedia Commons, public domain

Sarazene, Quelle: Wikimedia Commons, public domain

Thilo Sarazin ist noch immer Deutschlands Sachbuch-Autor Nummer „eins“, mit ca. 1,2 Millionen verkauften Büchern – kurioserweise kann er sich trotzdem als jemanden darstellen, der seine Meinung nicht verbreiten dürfe. Über die perfide diskursive Konstruktion dieses Buch ist reichlich geschrieben worden. Die Berliner ForscherInnengruppe „Hybride europäisch-muslimische Identitätsmodelle“ hat sich jetzt der von Sarrazin verwendeten migrations(ir)relevanten Statistiken angenommen. Das Ergebnis (12/2010) ist hier abrufbar. Große Teile des von Sarrazin verwendeten Zahlenmaterials erwiesen sich als einseitig ausgewählt, falsch interpretiert, nicht belegbar oder schlicht falsch. Die ForscherInnen um Naika Foroutan widerlegen akribisch die tendenziösen statistischen Aussagen Sarrazins – eine überfällige Arbeit und instruktiv auch für die, die eigentlich keiner Statistik trauen.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: