Nimm mal lieber die Möhrchen… Der Historiker Paul Nolte und die Unterschicht

by

In der Süddeutschen Zeitung vom 28.5.2010 führten Alexander Mühlauer und Hannah Wilhelm ein Interview mit Paul Nolte, Ordinarius für Neuere und Zeitgeschichte an der Freien Universität Berlin. Nolte lässt darin seinen Gedanken freien Lauf und erklärt „was die Unterschicht besser machen muss“ – so die Interviewer. Karotten statt Gummibärchen und mehr Wille zum Erfolg sind nur zwei der Vorschläge, die von der Analysefähigkeit des Historikers zeugen. Allerdings sieht Nolte auch seinen eigenen Status, den des Universitätsprofessors in Gefahr; dessen Jahresgehalt, rechne man die viel längere Arbeitszeit mit ein, liege kaum noch über dem Niveau eines Facharbeiters. Das ganze Interview gibt es hier.

Wer seine Diät nach dieser Lektüre umstellen möchte, dem sei noch ein Rezepttip mit auf den Weg gegeben – Orientalische Karottensuppe mit Orangenfilets.

Eine Antwort to “Nimm mal lieber die Möhrchen… Der Historiker Paul Nolte und die Unterschicht”

  1. Richard Heigl Says:

    Am lautesten hab ich über den Satz gelacht: „Ich habe keine Freunde in der Unterschicht. Aber ich gehöre zu denen, die mit der U-Bahn durch Berlin fahren.“ Und da bildet sich Herr Nolte so seine Meinung.

    Dass die Unterklassen heute heterogener sind als früher, ist gerade aus historischer Sicht Quatsch. Es ist gerade ein Kennzeichen einer Klassengesellschaft, dass die einen sich als Klasse oder in Klassenbündnissen organisieren können und die anderen nicht. Aber die Sklaven beim Pyramidenbau hätten sich halt einfach mal mehr anstrengen sollen. Mal ein gutes Papyrus lesen und so.

    Hmm. Herr Nolte sollte vielleicht mal mehr mit Leuten aus den Unterschichten reden als über sie. Oder aus Selbstachtung einfach mehr Möhrchen essen als Interviews geben😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: